Aus gegebenen Anlass habe ich mit meinem vierjährigen Sohn vor dem Einschlafen über Chisti Himmelfahrt. Der Auslöser war eher profan – vermutlich die Frage, warum der Kindergarten am nächsten Tag nicht geöffnet habe. Ich bemühe mich stets auf konkrete Fragen korrekte Antworten zu liefern. Daher habe ich gesagt, dass die Christen feiern, dass Jesus zu seinem Vater in den Himmel aufgestiegen ist.

Das wurde weitestgehend so hingenommen. Nun die Rückfrage: „Ist Maria, seine Mama, auch im Himmel?“ „Ich denke inzwischen schon. Sie ist ja irgendwann gestorben als sie alt war und wer gestorben ist, der kommt ja auch in den Himmel.“ Große Pause zum Nachdenken. Dann die zentrale Frage: „Wenn Gott doch schon im Himmel ist, ist er dann auch irgendwann gestorben?“ Darüber muss ich jetzt erstmal nachdenken.

Dieser Beitrag erschien zuerst unter http://www.vatertage.net/alltag-62-himmelfahrt-im-fruehkindlichen-religionsdiskurs/

Betrag teilen in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.