Listen gibt es überall und für alles. Recht bekannt sind die “Big Five” – die fünf großen Tiere Afrikas, die man auf jeder Safari gesehen haben muss, um überhaupt sagen zu können, dass man auf Safari war.

Bei den afrikanischen Wildtieren sind das:

  • der afrikanische Elefant
  • das Spitzmaulnashorn
  • der afrikanische Büffel
  • der Löwe
  • und der Leopard

Bei den Tieren Alaskas und Nordamerikas gehen die Meinungen bereits auseinander und eine vergleichbare Liste Europas ist mir nicht bekannt. Aber wenn es eine gäbe, wären bestimmt Luchs, Braunbär und Wolf darauf.

Bei Social Media sehe ich folgende Liste als “Big Five”:

  • Facebook (Elefant)
  • Twitter (Löwe)
  • Google+ (Spitzmaulnashorn)
  • Pinterest (Leopard)
  • Foursquare (Büffel)

Wobei diese Zuordnung nicht unbedingt, den strengsten Kriterien folgt:

Ich denke diese “Big Five” gehören auf jeden Fall zum Handwerkszeug von Social Media Managern und deswegen bilden sie die (sichtbare) Spitze des Web 2.0-Eisberges.

Big Five in Social Media von Stefan Balazs steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.
Beruht auf einem Inhalt unter http://anderesachen.blogspot.de/2013/09/20x-web20-big-five-of-socia-media.html.

Dieser Beitrag erschien zuerst unter https://anderesachen.blogspot.com/2013/09/20x-web20-big-five-of-socia-media.html

Betrag teilen in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.