Nun also doch Kickstarter. Zugegebener Weise: Ich hatte gezögert. Das Spiel war fertig entwickelt und ich sah mich in der Lage, einzelne Spiele in häuslicher Manufaktur-Arbeit für interessierte Spielerinnen und Spieler selber herzustellen. Die Notwendigkeit dafür Kapital im Rahmen von Crowdfunding einzusammeln bestand also nicht wirklich.

Natürlich sah man den selbstgemachten Spielsteinen an, dass sie selbst gemacht waren. Professionell hergestellte Spielsteine erfordern aber eine bestimmte Mindestannahme. Es war mir nicht gelungen, über die mir zur Verfügung stehenden Kanäle eine Nachfrage in irgendeiner Form zu initiieren. Mit Kickstarter ändern sich nun zwei Rahmenbedingungen: Zunächst besteht die Hoffnung auch über die Plattform eine erweiterte Zielgruppe erreichen zu können, zum anderen werden nun verbindliche Rückmeldungen von Interessierten eingefordert. Man trägt seine Haut ganz transparent zu Markte und muss dann auch damit leben können, wenn sich nicht ausreichend viele Personen für die eigenen Ideen interessieren. Aber man bekommt seine Antwort auf die Frage, ob man etwas schaffen konnte, was andere bereit wären zu kaufen – so oder so.

Beim DASBAUSPIEL geht es um 60 Vorbestellungen. Denn dann lohnt es sich erst für die Produktion die Maschinen entsprechend einzustellen. Daher ist der „Kapitalbedarf“ zu anderen Projekten mit 2000 Euro relativ gering.

Mir persönlich war es wichtig, dass man mit dem Produktionsauftrag auch noch sinnvolle Arbeit unterstützt. Eher zufällig bin ich bei der Suche an einer Schreinerei auf das Angebot der ⏩ Lebensgemeinschaft Wickersdorf aus Thüringen gestoßen. Mir gefiel die Idee, dass die Spielsteine in angepasster Arbeit von Menschen hergestellt werden, die Unterstützung brauchen. Außerdem gab es bereits Domino-Steine im Programm und Schreinermeister Zinner war sofort begeistert von der Idee und schlug direkt Verbesserungen vor. Das gefiel mir auch sehr gut.

Jetzt muss es nur noch dazu kommen, dass die Produktion der Erstauflage starten kann – und dazu könnt ihr beitragen, indem ihr bei Kickstarter DASBAUSPIEL für 33 Euro vorbestellt:

Direkt zur Kickstarter-Projektseite

Danke.

Die Spielidee, das Spielprinzip, die Funktion und die Gestaltung sind durch notarielle Hinterlegung geschützt:

Betrag teilen in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.